Nederlands
Nederland
Aanmelden
De tip van euro-boek.nl
Soortgelijke boeken
Andere boeken die eventueel grote overeenkomsten met dit boek kunnen hebben:
Zoekfuncties
boekentips
actueel
Advertentie
Betaalde advertentie
FILTER
- 0 resultaten
laagste prijs: 153,99 €, hoogste prijs: 245,34 €, gemiddelde prijs: 207,37 €
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivitat In Sozialtheoretischen Bezugen - H.B. Schmid
uitverkocht boek
(*)
H.B. Schmid:
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivitat In Sozialtheoretischen Bezugen - nieuw boek

ISBN: 9789048155101

ID: 978904815510

Dass Edmund Husserl am Problem der Intersubjektivität gescheitert ist, gilt als ausgemacht - und ebenso, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Entgegen dem allenthalben pauschal erklärten `Abschied vom Subjekt'' spricht aber vieles dafür, dass es in der gegenwärtigen Sozialtheorie eher um eineReformulierung transzendentaler Subjektivitätgeht. Diese Interpretationsthese wirft ein neues Licht auf den sozialtheoretischen Diskurs, der im deutschen Sprachraum in den vergangenen dreissig Jahren vom Gegensatz von Jürgen Habermas'' und Niklas Luhmanns Theorien bestimmt war: `Diskurs'' und `System'' erscheinen als gegensätzliche Versuche, `Subjektivität'' und `Interität'' in ein theoretisch befriedigendes Verhältnis zu setzen. Wenn aber - so die kritische These dieses Buches - weder die Reformulierung von Subjektivitätals`Interität'' noch die Reformulierung von Subjektivitätohne`Interität'' das Problem der Intersubjektivität überzeugend löst, ist dies ein Grund, neuerlich in eine direkte Auseinandersetzung mit Husserls Theorie transzendentaler Subjektivität einzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass Husserls vielkritisierter und -skandalisierter Versuch, den Sinn `Anderer'' im `Eigenen'' zu fundieren, in der transzendentalphänomenologischen Subjekttheorie durch ein umgekehrtes Begründungsverhältnis konterkariert wird. Bei aller Problematik dieser Theorieanlage - welche nur in Gegenwendung zu den Gewohnheiten der Husserl-Interpretation, vor allem aber auch zu Husserls Selbstinterpretation in den Blick kommt - zeigt sich, dass der phänomenologische Begriff des transzendentalen Subjekts seinen Reformulierungen als Diskurs und als System in mancher Hinsicht überlegen ist. H.B. Schmid, Books, Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivitat In Sozialtheoretischen Bezugen Books, Springer-Verlag/Sci-Tech/Trade

Nieuw boek Indigo.ca
new Free shipping on orders above $25. Verzendingskosten:zzgl. Versandkosten., exclusief verzendingskosten
Details...
(*) Uitverkocht betekent dat het boek is momenteel niet beschikbaar op elk van de bijbehorende platforms we zoeken.
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff transzendentaler Subjektivitat in sozialtheoretischen Bezugen (Paperback) - Hans Bernhard Schmid
uitverkocht boek
(*)
Hans Bernhard Schmid:
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff transzendentaler Subjektivitat in sozialtheoretischen Bezugen (Paperback) - pocketboek

2010, ISBN: 904815510X

ID: 13956376336

[EAN: 9789048155101], Neubuch, [PU: Springer, Netherlands], Language: English . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Dass Edmund Husserl am Problem der Intersubjektivitat gescheitert ist, gilt als ausgemacht - und ebenso, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Entgegen dem allenthalben pauschal erklarten Abschied vom Subjekt spricht aber vieles dafur, dass es in der gegenwartigen Sozialtheorie eher um eine Reformulierung transzendentaler Subjektivitat geht. Diese Interpretationsthese wirft ein neues Licht auf den sozialtheoretischen Diskurs, der im deutschen Sprachraum in den vergangenen dreissig Jahren vom Gegensatz von Jurgen Habermas und Niklas Luhmanns Theorien bestimmt war: Diskurs und System erscheinen als gegensatzliche Versuche, Subjektivitat und Interitat in ein theoretisch befriedigendes Verhaltnis zu setzen. Wenn aber - so die kritische These dieses Buches - weder die Reformulierung von Subjektivitat als Interitat noch die Reformulierung von Subjektivitat ohne Interitat das Problem der Intersubjektivitat uberzeugend lost, ist dies ein Grund, neuerlich in eine direkte Auseinandersetzung mit Husserls Theorie transzendentaler Subjektivitat einzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass Husserls vielkritisierter und -skandalisierter Versuch, den Sinn Anderer im Eigenen zu fundieren, in der transzendentalphanomenologischen Subjekttheorie durch ein umgekehrtes Begrundungsverhaltnis konterkariert wird. Bei aller Problematik dieser Theorieanlage - welche nur in Gegenwendung zu den Gewohnheiten der Husserl-Interpretation, vor allem aber auch zu Husserls Selbstinterpretation in den Blick kommt - zeigt sich, dass der phanomenologische Begriff des transzendentalen Subjekts seinen Reformulierungen als Diskurs und als System in mancher Hinsicht uberlegen ist. Softcover reprint of hardcover 1st ed. 2000.

Nieuw boek Abebooks.de
The Book Depository, London, United Kingdom [54837791] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Verzendingskosten: EUR 3.49
Details...
(*) Uitverkocht betekent dat het boek is momenteel niet beschikbaar op elk van de bijbehorende platforms we zoeken.
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivit T in Sozialtheoretischen Bez Gen - Schmid, H. B.
uitverkocht boek
(*)
Schmid, H. B.:
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivit T in Sozialtheoretischen Bez Gen - gebruikt boek

ISBN: 9789048155101

ID: 10987230

Dass Edmund Husserl am Problem der Intersubjektivitat gescheitert ist, gilt als ausgemacht - und ebenso, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Entgegen dem allenthalben pauschal erklarten Abschied vom Subjekt' spricht aber vieles dafur, dass es in der gegenwartigen Sozialtheorie eher um eine Reformulierung transzendentaler Subjektivitat geht. Diese Interpretationsthese wirft ein neues Licht auf den sozialtheoretischen Diskurs, der im deutschen Sprachraum in den vergangenen dreissig Jahren vom Gegensatz von Jurgen Habermas' und Niklas Luhmanns Theorien bestimmt war: Diskurs' und System' erscheinen als gegensatzliche Versuche, Subjektivitat' und Interitat' in ein theoretisch befriedigendes Verhaltnis zu setzen. Wenn aber - so die kritische These dieses Buches - weder die Reformulierung von Subjektivitat als Interitat' noch die Reformulierung von Subjektivitat ohne Interitat' das Problem der Intersubjektivitat uberzeugend lost, ist dies ein Grund, neuerlich in eine direkte Auseinandersetzung mit Husserls Theorie transzendentaler Subjektivitat einzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass Husserls vielkritisierter und -skandalisierter Versuch, den Sinn Anderer' im Eigenen' zu fundieren, in der transzendentalphanomenologischen Subjekttheorie durch ein umgekehrtes Begrundungsverhaltnis konterkariert wird. Bei aller Problematik dieser Theorieanlage - welche nur in Gegenwendung zu den Gewohnheiten der Husserl-Interpretation, vor allem aber auch zu Husserls Selbstinterpretation in den Blick kommt - zeigt sich, dass der phanomenologische Begriff des transzendentalen Subjekts seinen Reformulierungen als Diskurs und als System in mancher Hinsicht uberlegen ist. Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff Transzendentaler Subjektivit T in Sozialtheoretischen Bez Gen Schmid, H. B., Springer

gebruikt boek Betterworldbooks.com
Verzendingskosten:zzgl. Versandkosten., exclusief verzendingskosten
Details...
(*) Uitverkocht betekent dat het boek is momenteel niet beschikbaar op elk van de bijbehorende platforms we zoeken.
Subjekt, System, Diskurs - Schmid, H. B.
uitverkocht boek
(*)
Schmid, H. B.:
Subjekt, System, Diskurs - pocketboek

2010, ISBN: 9789048155101

[ED: Softcover], [PU: Springer Netherlands], Dass Edmund Husserl am Problem der Intersubjektivität gescheitert ist, gilt als ausgemacht - und ebenso, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Entgegen dem allenthalben pauschal erklärten Abschied vom Subjekt' spricht aber vieles dafür, dass es in der gegenwärtigen Sozialtheorie eher um eine Reformulierung transzendentaler Subjektivität geht. Diese Interpretationsthese wirft ein neues Licht auf den sozialtheoretischen Diskurs, der im deutschen Sprachraum in den vergangenen dreissig Jahren vom Gegensatz von Jürgen Habermas' und Niklas Luhmanns Theorien bestimmt war: Diskurs' und System' erscheinen als gegensätzliche Versuche, Subjektivität' und Interität' in ein theoretisch befriedigendes Verhältnis zu setzen. Wenn aber - so die kritische These dieses Buches - weder die Reformulierung von Subjektivität als Interität' noch die Reformulierung von Subjektivität ohne Interität' das Problem der Intersubjektivität überzeugend löst, ist dies ein Grund, neuerlich in eine direkte Auseinandersetzung mit Husserls Theorie transzendentaler Subjektivität einzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass Husserls vielkritisierter und -skandalisierter Versuch, den Sinn Anderer' im Eigenen' zu fundieren, in der transzendentalphänomenologischen Subjekttheorie durch ein umgekehrtes Begründungsverhältnis konterkariert wird. Bei aller Problematik dieser Theorieanlage - welche nur in Gegenwendung zu den Gewohnheiten der Husserl-Interpretation, vor allem aber auch zu Husserls Selbstinterpretation in den Blick kommt - zeigt sich, dass der phänomenologische Begriff des transzendentalen Subjekts seinen Reformulierungen als Diskurs und als System in mancher Hinsicht überlegen ist. 2010. vii, 320 S. 1 SW-Abb.,. 235 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Nieuw boek Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Verzendingskosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Uitverkocht betekent dat het boek is momenteel niet beschikbaar op elk van de bijbehorende platforms we zoeken.
Subjekt, System, Diskurs - Hans Bernhard Schmid
uitverkocht boek
(*)
Hans Bernhard Schmid:
Subjekt, System, Diskurs - pocketboek

2010, ISBN: 9789048155101

gebonden uitgave, ID: 14930099

Edmund Husserls Begriff transzendentaler Subjektivitat in sozialtheoretischen Bezugen, Softcover reprint of hardcover 1st ed. 2000, Softcover, Buch, [PU: Springer]

Nieuw boek Lehmanns.de
Verzendingskosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 9.95)
Details...
(*) Uitverkocht betekent dat het boek is momenteel niet beschikbaar op elk van de bijbehorende platforms we zoeken.

Bijzonderheden over het boek
Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff transzendentaler Subjektivitat in sozialtheoretischen Bezugen: Edmund Husserls Begriff ... Bezügen (Phaenomenologica)

Dass Edmund Husserl am Problem der Intersubjektivität gescheitert ist, gilt als ausgemacht - und ebenso, welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind. Entgegen dem allenthalben pauschal erklärten `Abschied vom Subjekt' spricht aber vieles dafür, dass es in der gegenwärtigen Sozialtheorie eher um eine Reformulierung transzendentaler Subjektivität geht. Diese Interpretationsthese wirft ein neues Licht auf den sozialtheoretischen Diskurs, der im deutschen Sprachraum in den vergangenen dreissig Jahren vom Gegensatz von Jürgen Habermas' und Niklas Luhmanns Theorien bestimmt war: `Diskurs' und `System' erscheinen als gegensätzliche Versuche, `Subjektivität' und `Interität' in ein theoretisch befriedigendes Verhältnis zu setzen. Wenn aber - so die kritische These dieses Buches - weder die Reformulierung von Subjektivität als `Interität' noch die Reformulierung von Subjektivität ohne `Interität' das Problem der Intersubjektivität überzeugend löst, ist dies ein Grund, neuerlich in eine direkte Auseinandersetzung mit Husserls Theorie transzendentaler Subjektivität einzutreten. Dabei stellt sich heraus, dass Husserls vielkritisierter und -skandalisierter Versuch, den Sinn `Anderer' im `Eigenen' zu fundieren, in der transzendentalphänomenologischen Subjekttheorie durch ein umgekehrtes Begründungsverhältnis konterkariert wird. Bei aller Problematik dieser Theorieanlage - welche nur in Gegenwendung zu den Gewohnheiten der Husserl-Interpretation, vor allem aber auch zu Husserls Selbstinterpretation in den Blick kommt - zeigt sich, dass der phänomenologische Begriff des transzendentalen Subjekts seinen Reformulierungen als Diskurs und als System in mancher Hinsicht überlegen ist.

Gedetalleerde informatie over het boek. - Subjekt, System, Diskurs: Edmund Husserls Begriff transzendentaler Subjektivitat in sozialtheoretischen Bezugen: Edmund Husserls Begriff ... Bezügen (Phaenomenologica)


EAN (ISBN-13): 9789048155101
ISBN (ISBN-10): 904815510X
Gebonden uitgave
pocket book
Verschijningsjaar: 2010
Uitgever: Springer-Verlag GmbH
328 Bladzijden
Gewicht: 0,497 kg
Taal: eng/Englisch

Boek bevindt zich in het datenbestand sinds 31.05.2011 09:40:58
Boek voor het laatst gevonden op 02.06.2018 16:25:07
ISBN/EAN: 9789048155101

ISBN - alternatieve schrijfwijzen:
90-481-5510-X, 978-90-481-5510-1


< naar Archief...
Verwante boeken